wer wir sind

Wir sind ein parteiunabhängiger Zusammenschluss politisch engagierter Menschen und haben es uns zum Ziel gemacht, die Situation von Flüchtlingen im Raum Rosenheim zu beobachten, zu begleiten und eine kritische Öffentlichkeit dafür herzustellen. Wir verstehen uns nicht als WohltäterInnen, halten es aber für wichtig, die Ursachen von Flucht und Vertreibung zu benennen und zu bekämpfen.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt darin, die Situation der Menschen zu verbessern, die eine Flucht hinter sich haben. Ihre humanen Anliegen und Bedürfnisse stehen für uns im Zentrum, wie z.B. menschenwürdige Unterbringung, Selbstbestimmung, Wahrung der Privatsphäre.

Flüchtlinge dürfen nicht als „Illegale“ diffamiert und kriminalisiert werden. Diese Haltung leistet nur der Schleuserkriminalität Vorschub. Kein Mensch flieht grundlos aus seiner Heimat, Flucht geht immer einher mit hohem Leidensdruck und herben Verlusten der Menschen.

Wir erteilen jedem rassistischen Gedankengut eine klare Absage und gehen von einer fundamentalen Gleichheit aller Menschen aus, weshalb jeder Mensch, egal woher er stammt, als Individuum respektiert und akzeptiert werden muss.

Wir haben uns Anfang 2011 zum Initiativkreis Migration Rosenheim zusammengetan. Seitdem haben wir mehrere Veranstaltungen und Aktionen zu den Rechten von Flüchtlingen und MigrantInnen durchgeführt. Dabei haben wir mit unterschiedlichen Akteuren und Organisationen wie ProAsyl, dem Bayerischen Flüchtlingsrat, dem Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge u.a. zusammengearbeitet.

Wir werden unsere Arbeit in den kommenden Monaten intensivieren, denn immer mehr Flüchtlinge kommen in die Stadt und den Landkreis Rosenheim.

Wer mit uns an diesem Projekt arbeiten möchte, ist herzlich willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.